FAQ

FAQ

Häufig gestellte Fragen und ihre Antworten

WaxMe - Krone

Hier findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Waxing, Sugaring und Co. wobei zu unserer Arbeit. Deine Frage ist nicht dabei? Dann schreib uns gerne oder ruf uns an! Wir beantworten Dir gerne all Deine Fragen.

 

Waxme

Jakobsspitälchen 1
54290 Trier

Tel: 0651 4630 292

Schreib uns eine Mail

Wie lang sollten die Haare sein, um ein Waxing durchzuführen?

Die Haare sollten ca. vier bis acht mm lang sein, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Kann man auch bei kürzeren Haaren ein Waxing durchführen?

Grundsätzlich ist es möglich, bei kürzeren Haaren ein Waxing durchzuführen, aber nicht sinnvoll. Für ein optimales, langanhaltendes Ergebnis sollten sich alle Haare an der Hautoberfläche befinden, was durch den unterschiedlichen Haarzyklus bei einer Länge von 2 mm noch nicht gewährleistet ist. So würden schon nach einigen Tagen die Haare, die sich während der Behandlung noch unter der Hautoberfläche befanden, zum Vorschein kommen.

Wie lange hält das Ergebnis beim Waxing an?

In der Regel hält das Ergebnis mehrere Wochen. Da der Haarwuchs bei jedem Menschen verschieden ist, ist diese Dauer individuell, je nachdem wie stark der Haarwuchs ist und welche Methode der Haarentfernung vor dem Waxing angewandt wurde. Bei regelmäßigem Waxing wachsen die Haare insgesamt langsamer nach.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Da das Haar tief aus dem Haarschaft entfernt wird, ist die Behandlung nicht völlig schmerzfrei. Das Schmerzempfinden ist jedoch bei jedem Menschen unterschiedlich. So wird es für die einen weniger schmerzhaft sein als für andere. Darüber hinaus gibt es Körperstellen, die mehr oder weniger schmerzempfindlich sind. Bei einer regelmäßigen Haarentfernung mit Warmwachs lassen sich die Haare leichter entfernen, sie werden feiner, der Körper „gewöhnt“ sich an die Behandlung und die Haarentfernung wird als weniger schmerzhaft empfunden als bei der ersten Behandlung.

Kann es nach dem Waxing zu Hautirritationen, z.B. Rötungen, kommen?

Vor allem beim ersten Waxing kann es zu Hautirritationen kommen. Es können Rötungen und kleine Punkte auftreten, in seltenen Fällen kann es auch zu Jucken führen. Das ist völlig normal. In der Regel lassen diese Irritationen nach wenigen Stunden nach und verschwinden vollkommen. Ein beruhigendes Gel, z.B. auf Aloe Vera Basis, kann Rötungen lindern. Diese Reaktion ist normal, da das Haar aus der Matrix entfernt wird und sich somit der Follikel erweitert. Bei regelmäßiger Behandlung werden die Haare feiner, die roten Punkte werden kleiner und insgesamt werden die Poren enger und das Hautbild verfeinert sich zu einer glatten, schönen Haut.

Kann es zu eingewachsenen Haaren kommen und was kann man dagegen machen?

Im Haarschaft können sich Unreinheiten oder Hautschuppen ansammeln, die dem Haar den Weg an die Oberfläche versperren. Das Haar kann in solchen Fällen unter der Oberfläche weiterwachsen und es kommt zu eingewachsenen Haaren. Regelmäßiges Peeling hilft, die Haut und den Haarschaft sauber zu halten und gegebenenfalls Hornhautbildung vorzubeugen, so dass das Haar ungehindert wachsen kann. Auch sollte man auf fetthaltige Körpercremes verzichten, die die Poren zusätzlich verstopfen können.

Was ist vor der Behandlung zu beachten?

Im Haarschaft können sich Unreinheiten oder Hautschuppen ansammeln, die dem Haar den Weg an die Oberfläche versperren. Das Haar kann in solchen Fällen unter der Oberfläche weiterwachsen und es kommt zu eingewachsenen Haaren. Regelmäßiges Peeling hilft, die Haut und den Haarschaft sauber zu halten und gegebenenfalls Hornhautbildung vorzubeugen, so dass das Haar ungehindert wachsen kann. Auch sollte man auf fetthaltige Körpercremes verzichten, die die Poren zusätzlich verstopfen können.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Da die Haut nach dem Waxing empfindlich ist, sollten 24 Stunden nach der Behandlung Sonnenbäder, Sauna, Solarium, Sport und Duschgele, Cremes oder Deodorants mit chemischen Zusätzen oder Alkohol vermieden werden. Nach dieser Zeit sollte man die Haut regelmäßig mit einem Peeling, Luffa-Schwamm oder Peeling-Handschuh pflegen. Das hält sie weich und geschmeidig und beugt eingewachsenen Haaren vor.

Wann sollte man kein Waxing durchführen?

Bei verletzter oder gereizter Haut sollte kein Waxing durchgeführt werden. Außerdem ist bei einem schwachen Bindegewebe, Besenreisern oder Krampfadern Vorsicht geboten.

Waxing in der Schwangerschaft – Geht das?

Grundsätzlich ist es möglich in der Schwangerschaft eine Enthaarung mit Warmwachs durchzuführen. Allerdings neigen Frauen während der Schwangerschaft vermehrt zu einem schwachen Bindegewebe, Besenreisern oder auch Krampfadern. Daher raten wir schwangeren Frauen häufig von der Behandlung bestimmter Körperstellen ab.

Kann man auch bei einem Piercing waxen lassen?

Grundsätzlich ist ein Waxing auch bei Piercings möglich, wir entscheiden das individuell vor Ort je nach Art und Stelle des Piercings.

Wann sollte man ein Peeling machen?

Mit dem Peeling sollte man ca. zwei bis drei Tage nach dem Waxing beginnen und es dann regelmäßig ca. zwei bis drei Mal wöchentlich durchführen. Es hilft abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen, die Haut zu durchbluten und führt so zu einer zarten, reinen Haut und beugt eingewachsenen Haaren vor.

Was ist Brazilian Waxing?

Als Brazilian Waxing bezeichnet man die teilweise oder komplette Haarentfernung mit Warmwachs im Intimbereich. Frauen können bei Waxme zwischen verschiedenen Formen des Brazilian Waxing wählen: Beim Brazilian Hollywood Cut werden alle Haare im Schambereich entfernt, beim Brazilian Triangle bleibt lediglich vorne ein Dreieck und beim Brazilian Landing Strip ein schmaler Streifen stehen. Im Gegensatz zum Brazilian Waxing besteht auch die Möglichkeit des Waxing nur in der Bikinizone, hierbei werden die Haare nur an den seitlichen Rändern entfernt, sodass beim Tragen eines Bikini nichts zu sehen ist, darunter bleiben die Haare stehen. Die Wikipedia-Community hat einen interessanten Beitrag zum Thema Brazilian-Waxing verfasst.

Ab welchem Alter darf man ein Waxing durchführen lassen?

Wir bieten eine Behandlung ab 16 Jahren an. Das Brazilian Waxing bieten wir ab 18 Jahren oder mit schriftlicher Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten an.

Wo finde ich Waxme?

Waxme befindet sich in der Fußgängerzone der Trierer Innenstadt im Jakobsspitälchen 1. In einer Seitenstraße der Fleischstraße finden Sie unser Studio unweit von Kornmarkt und der Trier Galerie. Die genaue Lage können Sie auch in der Karte anschauen.

Kann ich auch online Termine vereinbaren?

Sie können bei uns ganz einfach online einen Termin buchen – rund um die Uhr. Oder – Sie rufen einfach an unter: 0651 4630 292

Wie lang sollten die Haare sein, um beim Sugaring ein optimales Ergebnis zu erzielen?

Mit dem Sugaring können auch schon sehr kurze Haare ab einer Länge von 1-2mm entfernt werden. Für ein optimales Ergebnis ist eine Haarlänge von 3-6mm erwünscht